Schlagwort-Archiv: Unterengadin

Sommerliche Motorradfahrt im Dreiländereck am Reschenpass

 

Die Region im Dreiländereck der Schweiz, Italien und Österreich, ist ein wahres Paradies für jeden Motorradurlaub. Das Kurveneldorado der zahlreichen Gebirgspässe lässt Bikerherzen höher schlagen und es bieten sich eine Vielfalt an Motorradtouren an. Für heute haben wir uns für eine facettenreiche Tour durch das Unterengadin und den Ofenpass entschieden.

Oldtimer im Hotel Traube Post (8)
Das rätoromanische Unterengadin mit dem Motorrad erkunden

Die Tour startet im Motorradhotel Traube Post in Graun am Reschen, von dort geht bis nach Nauders. Wir biegen rechts in die Martinsbrucker Straße ein, und fahren weiter bis nach Martina. Bereits nach kurzer Fahrt im Unterengadin, bekommt man die ersten Eindrücke von den historischen Dörfern im rätoromanischen Stil.

Nach 30 Minuten Fahrt erreichen wir das erste Engadiner Dorf Scuol, weiter geht es auf der Hauptstraße bis nach Girasun, wo wir rechts nach Guarda abbiegen. Man erlebt im wahrscheinlich schönsten Dorf in Graubünden, eine reiche romanische Kultur, die heute noch sprachlich, architektonisch und kulinarisch präsent ist. In Guarda bietet es sich an eine Pause einzulegen, doch wir entscheiden uns weiter zu fahren. Die Motorradfahrt durch das Unterengadin bietet eine einzigartige Panoramalandschaft mit herrlichen Ausblicken.

 

Herrliche Ausblicke im Schweizer Nationalpark

In Zernez machen wir dann den geplanten Stopp, um im Nationalparkzentrum Wissenswertes über das größte Schutzgebiet der Schweiz zu erfahren. Nach einer kleinen Stärkung fahren wir weiter und biegen links ab Richtung Ofenpass. Bei der Fahrt durch den Schweizer Nationalpark bis zum Ofenpass auf 2.145 m, erleben wir ein wunderbares Panorama. Wir genießen den Ausblick in das Val Müstair und fahren die kurvenreiche Passstraße hinunter bis nach Müstair, wo wir bereits wieder an der Grenze zu Südtirol angelangt sind.

 

Mit den Motorrädern retour durch das sonnige Vinschgau

Motorradtour Vinschgau
Die Fahrt geht weiter durch das Münstertal, welches bereits zu Italien gehört und uns ins sonnenverwöhnte Vinschgau führt. Wir fahren vorbei an der mittelalterlichen Stadt Glurns, bis nach Mals und über die kurvenreiche Malser Haide bis zum Reschensee. Dort angekommen, entschließen wir uns eine kleine Pause zu machen und in einem der Restaurants am See den herrlichen Blick auf das funkelnde Wasser zu genießen.

Abends kehren wir erschöpft aber glücklich ins Hotel Traube Post in Graun zurück und lassen die , bei einem gemütlichen Bier in der Gaststube vom Hotel Revue passieren.