Das perfekte Ziel für Ihre nächste Motorradtour: Der Gardasee

 

Der Gardasee zieht jährlich vielzählige Urlauber aus der ganzen Welt an, auch Motorradfahrer kommen gerne an den größten See Italiens. Für eine Motorradtour ist er geradezu perfekt: Die Mischung aus idyllischer See, Alpen und Hügellandschaft macht das Biken zu einem einzigartigen Erlebnis. Hier befinden sich nicht nur interessante Sehenswürdigkeiten, die abwechslungsreichen Ziele lassen das Bikerherz bei jeder Gardaseetour höher schlagen.

Der Norden dominiert mit kurvenreichen Straßen und der atemberaubenden Aussicht auf den See, der Süden wiederum glänzt mit flachen Hügeln und Berge, was das Fahren besonders entspannt und genussvoll macht. Wer diese Kombination aus Norden und Süden erleben möchte, für den ist eine Motorradtour zum “Lago di Garda” genau das Richtige!

 

 

Motorradhotel Traube Post

Vom Reschenpass zum Gardasee: Bereits die Anfahrt ist ein Erlebnis

 

Von Ihrem Motorradhotel Traube Post fahren Sie auf der Vinschgauer Staatsstraße Richtung Meran. Über die Landesstraße Nr. 38 geht es weiter auf die Brennerstraße S12 Richtung Gardasee. Abfahren können Sie in Rovereto Nord (nördlicher Teil) oder in Affi (südlicher Teil).

Der Westen

Nicht nur wegen ihrer einsamen Strände, sondern auch wegen der besonders schönen Straßen, den zahlreichen Kurven, den einzigartigen Panoramen und dem geringen Verkehr, gilt die westliche Gardaseeküste als echter Geheimtipp unter Bikern.

 

Der Osten

Auf den Straßen der Ostküste herrscht mehr Verkehr, was diesen Teil des Lago di Garda nicht weniger interessant macht. Hier reihen sich zahlreiche Hotels und Unterkünfte aneinander. Sehenswerte und bekannte Ortschaften, wie Garda und Bardolino, sind allemal einen Besuch wert!

Das Team vom Motorradhotel Traube Post in Graun am Reschenpass wünscht Ihnen einen tollen und erlebnisreichen Tagesausflug am Gardasee!

Ein Gedanke zu „Das perfekte Ziel für Ihre nächste Motorradtour: Der Gardasee

  1. Der Gardasee ist klasse zum Biken!
    Für die Westrunde kann ich Salo > Gardola > Reif > Molina > Storo > Anfo > Lavone > Arveaco > Salo empfehlen. Atemberaubendeund kurvenreiche Strecke mit vielen optischen Highlights!
    Der Idro See bietet sich perfekt als Zwischenstop an. Meine Empfehlung ist das Ristorante Imbarcadero in Anfo. Hier kann auch das Motorrad super geparkt werden (in Blickweite)
    Beste Grüße und viel Spaß!
    Oli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.